Entstehungsgeschichte 


Die Idee für unseren Katzensitterverein wurde 1978 im privaten Freundeskreis geboren, als sich die Frage stellte, wohin mit der/den Katze(n) während des Urlaubs, im Krankheitsfall, und in ähnlichen Situationen. Heute sind die Mitglieder des Katzensitterclubs nach Bezirken zusammengefasst, um den jeweiligen "Anmarschweg" zum zu betreuenden Tier möglichst kurz zu halten. Wie es den Vorlieben unserer Tiere entspricht, werden diese zum überwiegenden Teil in der gewohnten Umgebung, nämlich in der Wohnung, betreut.

Chronologie:

 
März 2004 bis heute 5. Obfrau: Rosmarie
2001 Bürorenovierung (2. Teil: Küche)
Juli 2000 Launch unserer Website
April 2000 4. Obfrau: Erika
  Bürorenovierung (1. Teil: Bürozimmer)
1998 Umstellung der Mitglieder-Handkartei auf PC
  Nutzung eines elektronischen Stadtplanes
  PC-Einschulung für den Telefondienst
  Werbung durch eine Grätzelaktion
1996 Anschaffungen für das Klubbüro: Schreibtisch, PC & Drucker, Faxgerät
1995 3. Obfrau: Monika
  Änderung bzw. Anpassung der Statuten an die Erfahrungen aus den vergangenen Jahren
  Erweiterung des Vorstandes auf 6 Personen
  Erweiterung des Telefondienstes auf 10 Personen
  Werbung durch ein Radio-Interview, einen Artikel im Standard und im Falter
1990 2. Obfrau: Andrea
  Übersiedelung des Büros in die Arnethgasse
  Anschaffung eines Anrufbeantworters für das Klubbüro
  Einführung einer Vereinsbuchhaltung
  Einführung der Bezirkstreffen
1985 Anmietung eines Büros in der Habichergasse
  Werbung durch ein Fernseh-Interview
  Einrichtung eines ständigen Telefondienstes
Nov. 1979 Gründung des Katzensitterclubs durch Renate
  1. Obfrau: Renate
1978 Initiative im Freundeskreis von Renate
Die Betreuungsvermittlung erfolgte durch Renate in der eigenen Wohnung und über ihren privaten Telefonanschluss

 

Per Ende 2014 hatte unser Klub 291 Mitglieder.

Der Vorstand und Telefondienst bestehen aus 6 Personen, die ihre Tätigkeit ehrenamtlich ausführen.